Gerwerbliche Versicherungen

Unter dem Oberbegriff "Gewerbliche Risiken" finden Sie eine große Anzahl an Versicherungsbereichen, hier eine kurze  Zusammenfassung mancher Bereiche:

Betriebshaftpflicht

Ein Unternehmer haftet für schuldhaft verursachte Schäden gegenüber Dritten in unbegrenzter Höhe. Bei einer kleinen Unachtsamkeit bei der Ausübung der Tätigkeit kann es leicht zu einer Existenzbedrohung kommen.

Eine Betriebshaftpflichtversicherung gibt Ihrem Kunden hier Sicherheit.

Versichert ist der Unternehmer für gesesetzliche Haftpflichtansprüche privatrechtlichen Inhalts. Der Unternehmer haftet auch für Schadenfälle, die durch seine Angestellten verursacht werden.

Bei unberechtigten Forderungen weist die Betriebshaftpflicht diese notfalls gerichtlich zurück. Das Haftungsrisiko besteht sowohl für das Unternehmen als juristische Person wie auch die einzelnen Mitarbeiter.

Geschäftsversicherung

Wer braucht eine Geschäftsinhaltsversicherung?
Fast jeder der einem Gewerbe nachgeht

Versicherbare Gefahren:

  • Einbruchdiebstahl
  • Brand, Blitzschlag, Explosion
  • bestimmungswidrig austretendes Leitungswasser
  • Schäden durch Rohrbruch oder Frost Sturm-Hagel (ab Windstärke 8)
  • Elementar ist nur in Verbindung mit der Gefahr Sturm möglich
  • EC-Gefahren (Politische Gefahren, Innere Unruhen, Sprinklerleckage, Fahrzeuganprall, Rauch, etc.

Maschinenversicherung

Bei der Maschinenversicherung wird grundsätzlich erst einmal zwischen stationren und mobilen Maschinen
unterteilt.

Da für fahrbare und transportable Geräte infolge ihrer spezifischen Einsatzmöglichkeiten besondere und zusätzliche Risiken gelten, wurden für diesen Risikobereich das Bedingungswerk der Allgemeinen Versicherungsbedingungen für die Maschinen- und Kaskoversicherung von fahrbaren oder transportablen Geräten (ABMG) geschaffen. Es gilt für Baugeräte und sonstige Sachen, beispielsweise für Erdbewegungsgeräte, Hebegeräte, landwirtschaftliche Geräte usw.
 
Abgesichert sind Schäden durch menschliches Versagen, technische Gefahren und höhere Gewalt, insbesondere durch:

Rechtsschutz

Eine Rechtsschutzversicherung übernimmt das Kostenrisiko des Unternehmers in einem Rechtsstreit. Sowohl die kosten für den eigenen Rechtsanwalt als auch für Gutachten und das Gerichtsverfahren sind Gegenstand der Rechtsschutzversicherung.

Eine Rechtsschutzversicherung umfasst die Leistungsbereiche Firmen-, Verkehrs-, Arbeits- und Mietrechtsschutz.

Innerhalb dieser Bereiche gibt es folgende Leistungsarten:

  • aktiver Schadensersatz-RS
  • Straf-RS
  • Verwaltungs-RS
  • Ordungswidrigkeiten-RS
  • Sozialgerichts-RS
  • Steuer-RS

Betriebsunterbrechung

Wozu braucht man eine Betriebsunterbrechung?
Betriebsunterbrechungen als Folge von Sachschäden sind heute oft schwerwiegender als der eigentliche Verlust oder die Beschädigung betrieblicher Gebäude, Einrichtungen oder Vorräte.
So kann ein Sachschaden, wie z. B. die Zerstörung oder Beschädigung eines Betriebsbereiches oder einer Maschine sowie das Fehlen dringend benötigter Rohstoffe den gesamten Betriebsablauf blockieren. 
Daher reicht eine Absicherung der Gebäude- und Inhaltsschäden allein nicht mehr aus.

Folgenden BU-Varianten gibt es:

  • Kleine Betriebsunterbrechung KBU bis 1 Mio. EUR VSU (auf erstes Risiko)
  • Mittlere Betriebsunterbrechung MBU bis 2,5 Mio. EUR VSU
  • Große Betriebsunterbrechung FBU über 2,5 Mio. EUR VSU

Anfahrt

NETZWERKE

Kontakt

Visitenkarte

Versicherungsmakler Andre Trautmann

Heinrich-Lübon-Str. 4
30823 Garbsen

Tel.: (05137) 81 80 5 85
Fax: (05137) 81 80 5 84
Handy: (0177) 44 76 76 9
Email: service@vertraut.net