Auslandskrankenversicherung

Wozu ist eine Auslandsreisekrankenversicherung da:
Eine Auslandsreisekrankenversicherung erstattet die bei einem Auslandsaufenthalt entstehenden Kosten beim Arzt, im Krankenhaus oder beim Zahnarzt sowie die Kosten für einen medizinisch notwendigen Rücktransport nach Deutschland.

Wer benötigt eine Auslandsreisekrankenversicherung:
Jedes Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse und jeder Kunde einer privaten Krankenversicherung, auch beihilfeberechtigte Personen, die Urlaub im Ausland machen möchten.

 

Warum benötigen Sie eine Auslandsreisekrankenversicherung:
Die Auslandsreisekrankenversicherung übernimmt zu 100% die Kosten beim Arzt, im Krankenhaus oder beim Zahnarzt. Zusätzlich übernimmt sie auch die Transportkosten zum Krankenhaus und in Abstimmung die Rücktransportkosten bei medizinisch notwendig attestiertem Transport nach Deutschland, wenn der Heilerfolg bei einem Krankenhausaufenthalt im Ausland fraglich ist. Dies gilt zur Absicherung des Skiurlaubes in Österreich genauso wie für den Tauchurlaub in Ägypten oder Dubai. Für den Schüleraustausch ebenso wie für die Geschäftsreise.

 

Worauf müssen Sie bei der Auswahl achten:

Für Urlaubsreisen: Es gibt Verträge für sehr kurzfristige Aufenthalte von wenigen Tagen ebenso wie preisgünstige langlaufende Jahresverträge, die auch mehrere Auslandsaufenthalte pro Jahr voll absichern. Jahresverträge verlängern sich jeweils um ein Jahr, sofern sie nicht rechtzeitig gekündigt werden. Der Vorteil dieser Verträge ist, dass man nicht vor jedem Urlaub oder Auslandsaufenthalt erneut daran zu denken braucht. Die Absicherung von Geschäftsreisen muss extra versichert werden. Hier ist zu beachten, dass viele Versicherer nur die Versicherung von Urlaubsreisen anbieten. Für langfristige Auslandsreisen, die mehrere Monate oder Jahre andauern, gibt es spezielle Verträge bei einzelnen privaten Krankenversicherern, die exakt den notwendigen Bedarf versichern. Immer sollte bereits vor der Abreise die lückenlose Anschlussversicherung nach dem Auslandsaufenthalt nach Rückkehr nach Deutschland abgesichert sein. (Es besteht zwar Pflicht zur Versicherung, aber ohne entsprechende Vereinbarung ist dies nach Rückkehr mit Vorerkrankungen dann leider nur noch im PKV-Basistarif zu 570 Euro/Monat möglich. Dieses Risiko sollte vermieden werden.) Bei Selbstständigen oder gut verdienenden Angestellten kann ggfs. die weltweit gültige private Vollversicherung mit weltweit gültigem Krankentagegeld eine bessere Alternative sein und sollte parallel geprüft werden. Es kann sinnvoll sein, einen Auslandsreise KV-Tarif zusätzlich abzuschließen, um die zu erwartende Beitragsrückerstattung bei Leistungsfreiheit der Vollversicherung nicht zu gefährden.

 

Wie viel sollten Sie absichern:

Jede Person, die sich urlaubsbedingt oder geschäftlich im Ausland aufhält, sollte diese Versicherung abschließen, um sich vor hohen Kosten zu schützen.

 

Was kostet eine Auslandsreisekrankenversicherung:

Für eine Person kostet eine Auslandsreisekrankenversicherung für Urlaubs- und Geschäftsreisen z.B. 9,50 Euro im Jahresvertrag – für mehrere Auslandsaufenthalte pro Jahr, je bis zu 56 Tagen. Für eine Familie mit bis zu fünf versicherten Personen kostet dieser Vertrag ab 25 Euro im Jahr. Für langfristige Reisen mit längerem Auslandsaufenthalt als 56 Tagen muss eine sogenannte langfristige Auslandskrankenversicherung abgeschlossen werden, die mehrere Monate bis zu mehrere Jahre lang leistet und auch bei Zwischenstopps in Deutschland zahlt.

Anfahrt

NETZWERKE

Kontakt

Visitenkarte

Versicherungsmakler Andre Trautmann

Heinrich-Lübon-Str. 4
30823 Garbsen

Tel.: (05137) 81 80 5 85
Fax: (05137) 81 80 5 84
Handy: (0177) 44 76 76 9
Email: service@vertraut.net